Nichts verändert die eigene Identität nach der Taufe so sehr wie die Ehe. Aus zwei Personen wird Eins.
Ein Bund, geschlossen, um in emotionaler, finanzieller, sozialer und geistiger Sicherheit zu leben, vielleicht Kinder großzuziehen und die Erde zu kultivieren. Die Hochzeit markiert den Beginn dieser exklusiven Beziehung und diesem Beginn steht alle Festlichkeit zu.

Die Ehe basiert auf gegenseitiger Liebe, Ehre, Vergebung und gegenseitigem Verstehen. Zur Hochzeit bringt man schon einiges an Verständnis für diese Dinge mit. Aber dann gilt es, in allen Bereichen gemeinsam zu wachsen und weiterzugehen. Für diesen gemeinsamen Weg bitten wir Gott um seinen Segen.

Heiraten heißt:  Zwei Menschen wollen ein Leben lang beieinander bleiben. „Ja, wir trauen uns…“ Bei der Hochzeit bekennt sich das Paar öffentlich zueinander. Alle sollen es wissen und die Menschen, die dem Paar etwas bedeuten, sollen die Entscheidung mitfeiern.

Für einen evangelischen Gottesdienst anlässlich einer Trauung muss entweder Braut oder Bräutigam Mitglied der evangelischen Kirche sein oder eintreten bzw. sich taufen lassen. Für gemischt-konfessionelle Brautpaare (evangelisch – katholisch) gibt es auch die Möglichkeit der ökumenischen Trauung.

Bitte setzen Sie sich wegen einem Hochzeitstermin und Gespräch und bei allen weiteren Fragen gerne mit Pfarrerin Regine Born oder Pfarrer Michael Born in Verbindung. Das Pfarrbüro erreichen Sie unter (07763) 7841. Oder nehmen Sie gerne per Mail Kontakt mit uns auf.

Start typing and press Enter to search